Erotica-Park

Mittels Gentechnologie wird man vermutlich jedes mögliche ( also kein Gorgo ) Lebewesen herstellen können.
Für Erotica-Park hergestellte Lebewesen nenne ich Erotic u .
Statt eines biologischen Gehirns habe Eroticu Computer, so daß sie zwar Gefühle zeigen, aber keine haben.
Die weiblich geformten Eroticu nenne ich Erotic i, die männlichen Erotic o.

Eroticu können anhand u.a. der Stimme und des Gesichtsausdruck auch Gefühle ablesen.
Sie versuchen ständig sich so einzustellen, das es den Menschen möglichst angenehm ist.
Da Sie von hinreichend geschickter künstliche Intelligenz gesteuert werden, sind mit Ihnen auch gesellschaftliche Ereignisse und Abenteuer möglich.


Geklonte Organe

Statt eine ganze Person zu klonen, wird vielleicht bald auch ein Körperteil oder ein Körper ohne Kopf geklont werden können.
Wenn vielleicht klarer wird was eine Zelle sagt: Werde eine Niere, könnte bei dieser Zelle dann der Zellkern ausgetauscht werden.
Vielleicht geht auch folgendes: Durch Genmodifikation eines vorhandenen Lebewesens wird die Immunabwehr ausgeschaltet, dafür entwickeln sich bei diesem Lebewesen 20 Nieren.
Bei diesen Nieren wird zum passenden Zeitpunkt der Zellkern ersetzt.
Die ersetzten Körperteile dürften eigentlich keine Komplikationen erzeugen.
Bei der Fortpflanzung ist Vorsicht angebracht, da mit zunehmenden Altern die Gefahr von Mißbildungen steigt.

Unsterblichkeit

Werden die Telomere bei der Zellteilung nicht mehr gekürzt, so geht das körperliche Wachstum weiter.
Zur körperlichen Unsterblichkeit ist die genetische Beherrschung der Zelldifferenzierung entscheidend.
Damit könnten fast alle Körperteile wie Zähne wieder Nachwachsen, wobei das Alte erst abgebaut wird, wenn das Neue gut genug funktioniert.
Vermutlich werden die geeigneten Zellen in Mikrofabriken auf Halbleiterbasis hergestellt werden.
Das geklonte Schaf war ein sehr interassantes Experiment in dieser Richtung.
Da die Pflege wegen körperlicher Gebrechen zurückgeht, könnte sich dies gesellschaftlich finanziell rentieren,
wenn es keine Probleme wegen Bevölkerungszuwachses gibt.

Andere Probleme gibt es mit dem Gehirn, weil die Eingriffe da persönlichkeitsverändernd sind.
Nervenzellen sind biologisch unsterblich, es werden permanent einige abgebaut.
Bei langen Leben auf geistiger Höhe ist das Hinzufügen von Nervenzellen erforderlich, und damit die Bestimmung der persönlichen Weiterentwicklung.

Es wird ein Recht aber nicht unbedingt eine Pflicht auf Tod geben.
Die technische Ausrüstung für die Genmanipulation könnte einmal kleiner und billiger als ein Taschenrechner sein.
Wer haftet für die Fehlbedienung? ( So, wie ich es eingestellt habe, habe ich das nicht gewollt.)


Maya

Ich habe gelesen, die Mayas haben sich nach einem Umweltumbruch selbst zerstört.

Wenn durch Umwelteinflüsse (u.a. Ozonloch ?) die Nahrungsmittelproduktion dramatisch zurückgeht, wird es sicher zu Hunger, Kriegen und Seuchen im weltumspannenden Ausmaß kommen.
Plünderer werden überleben, bis sie nichts mehr plündern können.
(Zum Rechtfertigen von Plünderungen werden religiöse, nationale und/oder rassische Emotionen verwendet)

Übrig bleiben wenige, die in einer radioaktiv verseuchten Welt leben.
Ich werde dabei, wie vermutlich die meisten anderen, auf eine ziehmlich unangenehme Art umkommen.

1984

Eine religiöse, kriminelle und/oder kommerzielle Organisation übernimmt die Weltherrschaft.
Deren Führung, sofern da was übrigbleibt, sind Gefangene des eigenen Systems, die überlebenden Untergebenen Sklaven.
Ein Widerstand ist wegen der Herrschaft über Gefühle nicht mehr möglich.

Schöne neue Welt

Menschen, die in der Natur leben wollen, werden in Reservaten leben.
Mittels Gentechnik hergestellte Wesen werden die körperliche, künstliche Intelligenz die geistige Arbeit übernehmen.
Hoffentlich gibt es wegen der gentechnisch erzeugten Wesen keinen Nahrungsengpass.
Wenn die Zahl der Menschen zurückgeht, werden diese Reservate entsprechend zunehmen bis über 90% der Erdoberfläche.

Wenn ich in einer Eisenbahn sitzte und auf einen neben mir anfahrenden Zug schaue, weiß ich nicht, welcher fährt,
der in dem ich sitze oder der andere.
Nach dem gleichen Prinzip werden Simulationen so echt wirken, das sie in Aktion nicht von der Wirklichkeit unterschieden werden.
Die gefühlsmäßige Wirkung solcher Simulationen werden star wars weit übertreffen.
Vermutlich werden fast alle Menschen zwischen Simulationen und Erotica-Park pendeln.

Nicht nur Geschmack, sonder auch andere Gefühle werden durch Nahrungsmittel angeregt.
Neben Alkohol und Zucker werden andere (teilaeise) süchtig machende Nahrungsmittel hinzukommen.
Nach welchem Zielen eine künstliche Intelligenz das Sozialverhalten der Menschen steuert, weiß ich noch nicht.


Wiederauferstehung

Falls unser System doch deterministisch ist, sich unendlich vermehrt, und ein einfacher Anfang gefunden wird,
wird wahrscheinlich ( oder ist bereits ) folgendes Projekt begonnen:
Das Nachrechnen aller Vorgänge von Anfang an.
Wenn nach dieser Methode bekannte Dinge berechnet sind, war die Rechnung vermutlich richtig.
Damit werden auch alle bis zum berechneten Zeitpunkt existierenden Personen exakt erfaßt.
Die Wiederauferstehung geschieht durch Wiederherstellung der berechneten Personen.


@copy; Copyright by Hermann Riemann - München. 1997. Alle Rechte vorbehalten.